[prkwp_spacer size=“40″]tricker[/prkwp_spacer][prkwp_styled_title prk_in=“Sehen und Staunen – im Miniaturland“ align=“Center“ text_color=“#102c68″ title_size=“h1″ use_italic=“No“ fount_show_line=“no“]tricker[/prkwp_styled_title][prk_line color=“#102c68″ icon_bk_color=“#ffffff“]tricker[/prk_line]

Für unser weihnachtliches Miniaturland haben wir auch 2015 wieder einige Herbstabende für Sie gebastelt – und es gibt viel Neues zu entdecken.

Gerade von einem Einsatz zurück ist der Seenotrettungskreuzer der DGzRS, der deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Bei 46 Metern Länge, einer Breite von 10,66 Meter und einem Tiefgang von 2,80 Meter erreicht der 404 Tonnen verdrängende Seenotkreuzer eine Geschwindigkeit von 25 Knoten (ca. 46 km/h). Eine Mittelmaschine (3.700 PS) sowie zwei Seitenmaschinen (je 2.775 PS) liefern eine Gesamtmotorleistung von 9.250 PS. Durch den Einsatz von zwei hydraulisch betriebenen Bugstrahl-Anlagen (je 142 PS) kann der Seenotkreuzer bei Einsatz- und Hafenmanövern exakt positioniert werden.

Eigentlich wollten wir auch ein Containerschiff mit unterbringen, aber maßstabsgetreu wäre die MSC Oscar, aktuell das Containerschiff mit der weltweit größten Tragfähigkeit, noch 2,47 Meter lang und 38 Zentimeter breit, also länger als unsere gesamte Platte. Im Original wäre das Schiff mit 395 Metern Länge fast so lang wie vom Eugen-Jaekle- bis zum J.-M.-Voith-Platz und so breit wie Graben- und Hauptstraße zusammen.